Monatsarchive: April 2011

Proben mit Stich: Wie „farbtreu“ sind Umfrageergebnisse?

Undefinierte Grundgesamtheit und verzerrte Stichproben Leserbeteiligung fördert die Auflage. Und am einfachsten gelingt das mit TED-Umfragen. TED steht für Teledialog und wurde erstmals in Fernsehshows zur Einbindung der Zuschauer genutzt. Inzwischen grassiert dieser Umfragebazillus. Neulich wurde ich von meiner Tageszeitung aufgefordert, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Statistik, Umfragen, Verzerrte Stichprobe | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Wundersame Geldvermehrung

Der „Sündenfall“: Zentralbanken kaufen Staatsanleihen Der Tagesspiegel meldete am 11.05.2010 unter dem Titel „Eine Institution bröckelt“: „Die Europäischen Zentralbank (EZB) kauft erstmals Staatsanleihen… damit finanziert sie indirekt die Schulden, die Griechenland und andere in Bedrängnis geratene Länder aufgenommen haben.“ Zitiert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Wie wissenschaftlich ist die Homöopathie?

  Homöopathie In der Fuldaer Zeitung vom 13. September 2010 erklärt der Allgemeinmediziner Dr. Klaus Isert, wie Homöopathie funktioniert: „Dem Körper werden Informationen auf dem energetischen Weg geliefert – nichts anderes läuft beim Satellitenempfang ab.“ Dr. Jürgen Freiherr von Rosen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Skeptizismus, Wissenschaft und Pseudowissenschaft | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Korrelation und Kausalität: Sex ist gesund

Keine Angst. Jetzt kommt nicht schon wieder die Geschichte von den Störchen und den Geburten. Die ernst gemeinten Zeitungsmeldungen sind viel interessanter. In der TIME vom 21. Februar 2011 habe ich diese entdeckt: Eine britische Studie (ALSPAC) habe zum Thema Kinder und Ernährung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Korrelation und Kausalität, Statistik | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Prognosen und Singularitäten

Den Leuten, die einen Blick in die Zukunft wagen, verdanken wir wunderbare Visionen: Bücher und Filme breiten vor uns Phantasiewelten aus. Darin gibt es Roboter, die den Menschen an Kraft und Intelligenz überlegen sind. Angefangen hat es wohl 1950 mit den Kurzgeschichten „I, Robot“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prognosen, Wissenschaft und Pseudowissenschaft | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar