Evangelische Studierenden Gemeinde Fulda

 

Codenames, Kahoot, Skribble io oder doch lieber just one?

 

Am 20.05 wollen wir mit euch online einen gemütlichen Spieleabend veranstalten. Katholische Hochschulgemeinde (KHG) und ESG starten damit gemeinsam um 19 Uhr über Microsoft Teams.

Anmelden könnt ihr euch bis zum 19.05. (unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Wir freuen uns auf euch!

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

22. Mai bis 5. Juni 2021: Ökumenische Graffiti-Kunst in der Sternenstadt Fulda

Kirchen setzen Hoffnungszeichen mit der Kunstaktion #beigottbrenntlicht

 

 

Menschen lieben Sternenhimmel. Wie Sterne zum Zeichen der Hoffnung werden können, ist Thema der ökumenischen Kunstaktion #beigottbrenntlicht, die vom 22. Mai bis 5. Juni künstlerische Akzente in Fuldas Stadtbild setzen wird.

 

Zu einer besonderen Kunstaktion laden die evangelischen und katholischen Kirchen in Fulda ab dem 22. Mai ein. Im Vorfeld der Pfingstfeiertage werden an markanten Orten der Innenstadt vier eindrückliche Graffiti-Kunstwerke in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW), der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), der Diakonie Hessen sowie dem Bistum Fulda umgesetzt. Inspiration für die Arbeit war ein Zitat des französischen Schriftstellers Jules Renard: „Sterne: Bei Gott brennt Licht!“.

 

Dieses Motto hat der Street-Art-Künstler und Pädagoge Mika Springwald in vier eindrückliche Graffiti-Kunstwerke umgesetzt. An exponierten Plätzen der Stadt werden die Graffiti-Wände zu sehen sein, die von dem Künstler exklusiv für den jeweiligen Ort geschaffen wurden: am Bahnhof, im Kneipenviertel, im Schlossgarten und am Bonifatius-Denkmal. „Die Corona-Pandemie bringt so viel Dunkelheit mit sich, dass wir in Familie, Gesellschaft und Kirche helle Momente brauchen,“ sagt Mika Springwald. „Das gemeinsame Betrachten der Sterne lädt dazu ein, nach oben und nach vorne zu schauen“, so der Künstler.

 

Die Graffitis zeigen Menschen, die den Sternenhimmel aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten. Um Passanten an der Aktion zu beteiligen, werden in der Stadt Karten mit Aufklebe-Sternen verteilt. Die Sterne bieten Menschen die Möglichkeit, sich Corona-konform an der Kunst-Aktion zu beteiligen, erklären Pfarrerin Imke Leipold und die Referentin für Citypastoral Bernadette Wahl. In den evangelischen und katholischen Kirchen werden weitere Klebesterne zu finden sein. Jeder und jede kann bei einem Gang durch die Stadt einen Klebestern auf ein Graffiti kleben. Am Ende ergibt sich daraus ein leuchtender Sternenhimmel.

 

Die Stadt Fulda engagiert sich seit 2019 als erste offizielle deutsche „Sternenstadt“ für einen klaren Blick in den Nachthimmel. In der Vorbereitung auf den Hessentag in Fulda hatten die evangelische und die katholische Kirche und die Diakonie Hessen das Thema „Sternenstadt Fulda“ aufgegriffen. „Wir wollen die Ergebnisse der guten ökumenischen Zusammenarbeit sichtbar machen - auch wenn der Hessentag in Fulda nicht stattfindet,“ sagt Pfarrer Dieter Dersch, Hessentagsbeauftragter der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Im Rahmen der Aktion wird am Pfingstmontag um 11 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst mit Dechant Stefan Buß, Dekan Bengt Seeberg und Pfarrerin Anke Mölleken im Bischofsgarten stattfinden.

 

Foto: Mika Springwald

 

 

Claudia Pfannemüller

Öffentlichkeitsarbeit

Kirchenkreis Fulda

Heinrich-von-Bibra-Platz 14 a

36037 Fulda

Tel. 01573-728 654 8

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

An Studierende aus

Afrika, Asien und Lateinamerika

 

Weiterbildung: Grenzenlos - Globales Lernen in der beruflichen Bildung

Liebe Studierende aus Asien, Lateinamerika oder aus Afrika,

das WUS-Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ stärkt Toleranz und Persönlichkeit. Es gibt gute Gründe, um mitzumachen, denn Grenzenlos bietet:

-             ein Zertifikat (nach allen vier Modulen);

-             Erfahrungen im Präsentieren/Unterrichten;

-             eine Aufwandsentschädigung nach Einsätzen.

Voraussetzungen:

ü  gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift,

ü  die Motivation, bei allen Modulen teilzunehmen und an beruflichen Schulen Lehrkooperationen zu machen.

Jetzt die Chance nutzen und noch heute anmelden:

 

Qualifikationsseminar I: Modul I: Methoden u. Techniken des Globalen Lernens kennenlernen und Thema entwickeln

20.-22. AUGUST 2021

https://tinyurl.com/axsb6wkc

 

Qualifikationsseminar I Wiesbaden

FR 16:00 – SO 16:00 Uhr

 

Auf unserer Homepage www.wusgermany.de/de/auslaenderstudium/grenzenlos  gibt es weitere Informationen zum Projekt oder telefonisch unter 0611/ 94460 51 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alexandra Samokhvalova

+++ Datenschutz und Disclaimer+++ Wir verweisen auf die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die ab dem 25. Mai 2018 europaweit in Kraft getreten ist. Bestellungen und Kündigungen unserer Informationsanschreiben bei „Grenzenlos“ können jederzeit per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen. Die Akteure bei „Grenzenlos“ erhalten vom World University Service keine Werbemails und die Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Ihre Angaben ermöglichen es uns, Ihnen auch künftig nur die für Sie relevanten Inhalte zukommen zu lassen. Wir versichern Ihnen, dass in jedem Fall Ihre Daten ausschließlich bei uns verbleiben. Alles zu unserem Datenschutz finden Sie hier http://www.wusgermany.de/de/datenschutz

====================================================

logowusWorld University Service - Deutsches Komitee e.V.
Seit 1950 aktiv für das Menschenrecht auf Bildung

Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung

Goebenstr. 35 - 65195 Wiesbaden Tel.: +49 611 9446051 - Fax: +49 611 446489
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - www.wusgermany.de/de/auslaenderstudium/grenzenlos

Icon_facebook Icon_twitter

 

 

 

 

Breadcrumbs